Kuba

Reisebericht

Als Christoph Kolumbus das erste Mal die Insel betrat, soll er gesagt haben: Das ist der schönste Fleck der Erde, den ich je gesehen habe! Und so präsentierte sich Kuba auch uns von seiner schönsten Seite.

 

VARADERO

Zunächst haben wir einige Tage in der Urlaubsregion Varadero verbracht. Der kleine Ort Varadero auf der Landzunge Hicacos ist Kubas Badeort Nummer 1. Genießen Sie die sonnige Tropenatmosphäre, lassen Sie sich die nackten Zehen mit kristallklarem Wasser umspülen bei einem Spaziergang entlang der 20 km langen Sandbank aus feinstem weißen Korallenstaub... einfach herrlich! Wir haben von Varadero aus diverse Ausflüge unternommen wie zum Beispiel eine Challengetour per Jeep und Boot.  Auch der  Besuch der Cubanisimo-Show war wunderschön. Besonders empfehlenswert aber war unser Ausflug nach Havanna.

Kontakt

Heike Brockmann

Geschäftsführung

 

T: 05233 3836110

h.brockmann@reisetreff24.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Alle Bilder der Reise:

HAVANNA

Der Mojito war Ernest Hemingways Lieblingscocktail und so finden Sie natürlich auch den bestgemixten Mojito in der Bodeguita del Medio, der Stammkneipe von Hemmingway in Havanna. Ein Besuch in Havanna sollte in jedem Fall Programmpunkt Ihrer Kubareise sein. Die Stadt ist ein wenig in die Jahre gekommen und wird deshalb auch manchmal liebevoll die „Alte Dame der Karibik“ genannt. Havanna präsentiert sich uns mit all ihren Vorzügen und Schwächen. Zwischen kolonialen Prachtvillen in La Habana Vieja, Wolkenkratzern amerikanischen Zuschnitts, mondänen Luxusvillen und sozialistischen Plattenbauten am Stadtrand spürt man den Verfall der Metropole. Mauerwerk zerbröselt, Farben verblassen, Holzlatten stützen mühsam halb eingestürzte Häuser. Dennoch wird im Haus nebenan einfach weiter gelebt. Aber gerade dies scheint die Stadt auszumachen. Und so umarmt Havanna ihre Bewohner – und Besucher – mit ihrer Anmut und ihrer unnachahmlichen Fröhlichkeit. Auf unserer Tour durch Havanna haben wir unter anderem das Capitol und die Plaza de Armas (1. Marktplatz Havannas) besichtigt, sind mit einem Coco- Taxi den Malecon entlang gefahren und haben die Altstadt besichtigt. Ein unvergesslicher Tag!

 

Cayo Guillermo

Nach einigen Tagen in der Region Varadero sind wir dann weiter nach Cayo Guillermo geflogen. Diese 13 qkm große Insel im Norden Kubas gehört wie auch Cayo Coco zu den Jardines del Rey – den Königsgärten. Die weißen Sandstrände werden von türkisfarbenem Wasser umspült und laden zu längeren Spaziergängen ein. Eine wahre Oase der Ruhe und vollkommener Erholung. Natur pur! Die wunderschöne Unterwasserlandschaft haben wir bei unserem Schnorchel-Ausflug mit dem Katamaran erleben dürfen. Auch die Jungle Tour, die uns mit kleinen Schnellboten durch die Mangrovenwelt führte, war ein aufregendes Erlebnis!

Essen und Trinken

Die Küche ist wie Kuba selbst ein Schmelztiegel der Kulturen. Ob Indianer, spanische Eroberer, Sklaven aus Afrika oder Einwanderer aus China – alle brachten Essgewohnheiten und Zutaten mit und vermischten sie über die Jahrhunderte. Bei den Hauptgerichten dominieren Huhn und Schweinefleisch, gerne auch Spanferkel. Hierzu serviert man weißen Reis mit kleinen schwarzen Bohnen und einen frischen Salat. Cocktails sind der absolute Hit auf der Getränkeliste. Einer davon der Klassiker Mojito. Er wird aus weißem Rum, Limonensaft, Sodawasser, reichlich Zucker und viel Eis serviert und mit Minze garniert.

 

Für uns ging nach sieben Tagen ein wunderschöner Urlaub zu Ende. Jetzt sind Sie an der Reihe! Ob Sie Ihren Badeurlaub mit Ausflügen oder einer Rundreise verbinden – Kuba hat Charme und wird Ihnen gefallen!

 

Gerne stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen zu Verfügung!

Ihre Heike Brockmann

Schröder's Reise-Treff GmbH

Marktstraße 34

32839 Steinheim

T: +49 5233 3836111